Logo

Das ist keine keine Webseite. Das ist ein Platzhalter mit nützlichen Informationen!

Logo

Das ist keine keine Webseite. Das ist ein Platzhalter mit nützlichen Informationen!

Veranstaltung erstellen

Erläuterung der einzelnen Felder beim Erstellen eines Dated-News-Events

  • Gegenwart1
  • Kraftvoll2
  • Vergangenheit2
  • Zukunft1
  • schön1

Dieser Kalender zeigt eine Jahresansicht.

Außerdem sind Tags und Kategorien zum Filtern eingeblendet. 

Eine Veranstaltung erstellen bedeutet eine News zu erstellen, welche als Event gespeichert wird. Daher werden hier nur die neuen Felder welche nicht original in einem News Datensatz vorhanden sind erläutert. Alle anderen, sollten sie nicht bekannt sein, wären im Manual der news Erweiterung nachzuschlagen. 

Im Tab "General" wird der "Event Type" gesetzt. Die Auswahl "is not an event" führt dazu, dass die news als ganz normaler Artikel angezeigt wird, wie es vorher schon war inklusive des Microdata-Markups. Alle anderen Einträge sind mögliche Eventtypen nach Schema.org. Das sind festgeschriebene Eventtypen und hier nachzulesen. Die Auswahl in diesem Feld ist begrenzt und wird noch erweitert.

Im Tab "Event Data" folgt die eigentliche Veranstaltungkonfiguration:

  • Show in Calendar: Die Veranstaltung soll im Kalender erscheinen. So ist es möglich nicht jede Veranstaltung im Kalender zu zeigen aber dennoch als Einzelseite zur Verfügung zu haben. 
  • User can book / Applicate: blendet im Prinzip nur das Buchungsformular aus, sofern im Fluidtemplate "EventDetail.html" die entsprechende Bedingung nicht entfernt wurde. 
  • Eventstart: Beginn der Veranstaltung.
  • Eventend: Ende der Veranstaltung. Exklusiv! Der angegebene Zeitpunkt ist der direkt nachfolgende Moment nach dem Ende der Veranstaltung. Das ist essenziell für Allday Events. Die Angabe 24.02.2017 0:00Uhr heißt dass die Veranstaltung bis zum 23.02.2017 um 23:59:59 läuft und somit am 24.02. nicht mehr angezeigt. wird. Mehr dazu bei fullcalendar.js und stackoverflow.
  • AllDay Event: Die Veranstaltung ist eine Ganztagsveranstaltung
  • Slots available: Anzahl Plätze welche in der Veranstaltung gebucht werden können. 
  • Price: Standardpreis für die Veranstaltung. Einfach nur eine Zahl eingeben, das Währungssymbol kommt aus der locallang. 
  • Early Bird Price: Frühbucherpreis für die Veranstaltung. Einfach nur eine Zahl eingeben, das Währungssymbol kommt aus der locallang. 
  • Target Group: Zielgruppe der Veranstaltung.
  • Locations: Eine oder mehrere Veranstaltungsorte.
  • Persons: Eine oder mehrere Personen zu dieser Veranstaltung. Das können Trainer, Dozenten, Vorleser, Puppenspieler, Veranstaltungsleiter whatever sein. 
  • Text Color/Background Color: Diese Farben bestimmen in welcher Farbe die Veranstaltung im Kalender angezeigt wird.Bleibt es leer wird die Farbeinstellung aus der zugewiesenen Kategorie bezogen, ist diese auch leer, wird die Veranstaltung in Standardfarben dargestellt. 
  • Applications / Bookings: Hier können zur Veranstaltung eingegangene Buchungen gesehen werden. Normalerweise wird hier nichts manuell hinzugefügt oder geändert. 
  • Recurrence: Hier können verschiedene Arten von Wiederholungen eingestellt werden. Wird "Custom" ausgewählt, erscheint ein weiterer Tab in welchem noch filigraner Wiederholungen erstellt werden können. Hiermit ist jede vorstellbare Wiederholungssequenz möglich. 

Im Tab "Recurrence Overrides" wird das Speicherverhalten für den Datensatz konfiguriert.

  • do nothing: Der Datensatz wird wie von TYPO3 gewohnt gespeichert. Auch Änderungen in eventuell vorhandenen Wiederholungen werden normal gespeichert.
  • build/overwrite all: Alle vorhandenen Wiederholungen werden entfernt, angeschlossene Registrierungen gehen verloren. Wurde für das Event eine Wiederholungssequenz konfiguriert, werden beim Speichern entsprechende Wiederholungen automatisch neu erstellt. 
  • overwrite all none modified recurring events: Das gleiche Verhalten wie build/overwrite all mit Ausnahme, dass Wiederholungen die modifiziert wurden (Häkchen bei "modified lock" muss gesetzt sein) werden belassen und nicht neu erstellt. 
  • overwrite all fields in all recurring events: Wiederholungen bleiben bestehen, allerdings werden die Inhalte an die Felder des Hauptdatensatzes angepasst. 
  • overwrite all fields in all none modiefied recurring events: Wie oben, außer dass modifizierte Events bestehen bleiben. 
  • overwrite only changed fields in all recurring events: Wiederholungen bleiben bestehen, allerdings werden die Inhalte an die geänderten Felder des Hauptdatensatzes angepasst. 
  • overwrite only changed fields in all none modiefied recurring events: Wie oben, außer dass modifizierte Events bestehen bleiben.